Logo
Login click-TT
Einzelsport Erwachsene
13.11.2016

Jochen Schmitt ungefährdet

Der Oberschiedsrichter und die Turnierleitung freuten sich über die regen Teilnehmerzahlen und hatten immer alles fest im Griff…

Claudia Richter bei den Damen vorn

Korbach (ha). Die Tischtennis-Bezirksmeisterschaften, die vom TTC Richelsdorf in Wildeck-Obersuhl erstklassig ausgerichtet wurden, erlebten so etwas wie eine „Wiedergeburt“. Insgesamt 236 Aktive hatten gemeldet, in einigen Klassen waren über 50 Spieler am Start.

Bei den Herren wurde Jochen Schmitt (TTV Stadtallendorf) seiner Favoritenrolle ebenso gerecht wie Claudia Richter vom Ausrichter Richelsdorf bei den Damen.

Herren A: Gerade diese „Königsklasse“ war mit elf Spielern dünn besetzt, dennoch eine Steigerung im Vergleich des Vorjahres, als nur acht Aktive gemeldet hatten. Schmitt (TTV Stadtallendorf) gab auf dem Weg ins Endsspiel einen einzigen Satz ab und ließ Schade vom TTC Lüdersdorf dort keine Chance. Titel Nummer 2 holte sich Schmitt an der Seite von Drexler (TSV Ihringshausen). Zwite wurden Mangold/Schade (TTC Lüdersdorf.

Damen A: Mit Claudia Richter (TTC Richelsdorf) wurde auch die Favoritin Meisterin. Sie ließ Tabea Heidelbach (KSV Auedamm) im Finale keine Chance und ließ ledigleich einen Satzgewinn zu. Den dritten Rang teilten sich Miriam Heidelbach (SC Niestetal) und Cornelia Ries (TTC Richelsdorf).

Tabea Heidelbach hielt sich an der Seite von Daniel Drexler (TSV Ihringshausen) im Mixed A schadlos. Das Duo setzte sich im Finale gegen Richter/Mangold (TTC Richelsdorf/TTC Lüdersdorf) durch.

Ergebnisse:

A-Klasse Damen: 1. Claudia Richter (TTC Richelsdorf), 2. Tabea Heidelbach (KSV Auedamm), 3. Miriam Heidelbach (SC Niestetal). Doppel: 1. Becker/T. Heidelbach (TTC Richelsdorf/KSV Auedamm), 3. Richter/Ries (TTC Richelsdorf/SVH Kassel), 3. J. Heidelbach/M. Heidelbach (SC Niestetal).

Herren A: 1. Schmitt (TTV Stadtallendorf), 2. Schade (TTC Lüdersdorf), 3. Drexler (TSV Ihringshausen). Doppel: 1. Drexler/Schmitt (TSV Ihringshausen/TTV Stadtallendorf), 2. Mangold/Schade (TTC Lüdersdorf), 3. Palermo/Schaaper (TTC Lüdersdorf/TTC Richelsdorf) und Rüger/M. Schubert (TTC Lüdersdorf/TTC Richelsdorf). Mixed: 1. T. Heidelbach/Drexler (KSV Auedamm/TSV Ihringshausen), 2. Richter/Mangold (TTC Richelsdorf/TTC Lüdersdorf), 3. Schneider/Palermo (TTV Petersberg/TTC Lüdersdorf) und M. Heidelbach/Schubert (SC Niestetal/TTC Richelsdorf).

Herren B: 1. Schade (TTC Lüdersdorf), 2. Reimann (TSV Ihringshausen), 3. Diaz-Breidenstein (TSV Ihringshausen) und M. Schubert (TTC Richelsdorf). Doppel: 1. Mangold/Schade (TTC Lüdersdorf), 2. Achternbosch/Hartmann (TTC Todenhausen).

Damen B: 1. J. Heidelbach, 2. M. Heidelbach (beide SC Niestetal),, 3. Becker (TTC Richelsdorf). Doppel: 1. Schneider/Schörner (TTV Petersberg), 2. J. Heidelbach/M. Heidelbach (SC Niestetal).

Herren C: 1. Tschunichin (E. Baunatal), 2. Otto (TTC Sebbeterode/Winterscheid), 3. Quant (TTC Lax) und Dung (TSV Breitenbach). Doppel: 1. Ruhland/Tschunichin ((TuSpo Waldau/E. Baunatal) 2. Tusch/Müller (SV Ermschwerd)

Damen C: 1. Becker (TTC Richelsdorf), 2. Reifenstahl (TTC Albungen), 3. Maier (TSV Vöhl) und Oesterheld (TTC Albungen). Doppel: 1. Schneider/Schörner (TTV Petersberg), 2. Oesterheld/Reifenstahl (TTC Albungen)

Herren D: 1. Bumke (VfL Adorf), 2. Mlynarz (TSV Marbach), 3. Caßelmann (KSV Auedamm) und Strube (TV Sterzhausen). Doppel: 1. Bumke/Wiskemann (VfL Adorf), 2. Gafner/Unkelbach (TSV Ihringshausen/SC Niestetal).

Damen D: 1. Wernhardt (SVH Kassel), 2. Guntow (TSV Günsterode), 3. Schubert (SV Leimsfeld) und Ziegler (SV Leimsfeld). Doppel: 1. Lange/Wernhardt (E. Baunatal/SVH Kassel), 2. Odenwald/Rimbach (TTC Rhina/TTC Richelsdorf).

Herren E: 1. Steihler (TTV Ebsdorfer Grund), 2. Schultheis (SC Riebelsdorf), 3. Steinhauser (TTC Lax) und Weintraub (TTC Landeck). Doppel: 1. Stiehler/Weintraub (TTV Ebsdorfer Grund/TTC Landeck), 2. Itzenhäuser/Pukat (TuSpo Röllshausen/SV Zella-Loshausen).

Ü 40 Herren: 1. Oeste (TTV Weiterode), 2. Reimann (TSV Ihringshausen), 3. Stauffenberg (TTV Weiterode). Doppel: 1. Oeste/Stauffenberg (TTV Weiterode), 2. Herzog/Mlynarz (TV Gladenbach/TSV Marbach). Mixed: 1. M. Ries/Schaper (TTC Richelsdorf), 2. Beier/Nicolai/R. Rimbach (TTC Richelsdorf).

Ü 50 Herren: 1. Wetterau (TTV Weiterode), 2. Mayer (TSV Besse), 3. Jeschik (SVH Kassel). Doppel: 1. Wetterau/Wollenhaupt (TTV Weiterode/TSV Ihringshausen), 2. Henkel/Jeschik (TSG Eschenstruth/SVH Kassel).

Ü 65 Herren: 1. Plamper (TTC Sebbeterode-Winterscheid), 2. Ebel (SV Ermschwerd), 3. Brede (TSV Wenigenhasungen) und Liebehenz (SC Niestetal). Doppel: 1. Ebel/Wenzel (SV Ermschwerd), 2. Knapp/Plamper (SV Leimsfeld/TTC Sebbeterode-Winterscheid).

Ü 70 Herren: 1. Meier (FSK Lohfelden), 2. Schwarz (SV Unshausen), 3. Führ (TSV Günsterode). Doppel: 1. Meier/Stöber (FSK Lohfelden/TSV Vellmar), 2. Schwarz/Führ (SV Unshausen/TSV Günsterode).

Ü 75 Herren: 1. Stippich (TTF Knüll Oberaula), 2. Strassberger (TTC Burghasungen), 3. Wicke (TTC Burghasungen).

Doppel: 1. Doman/Stippich (TSV Vellmar/TTF Knüll Oberaula), 2. Strassberger/Wicke (TTC Burghasungen).

Ü 40 Damen: 1. Beier-Nicoöay (TTV Richtsberg), 2. M. Ries (TTC Richelsdorf), 3. D. Rimbach (TTC Richelsdorf).

Ü 50 Damen: 1. Haudel (TV Heringen), 2. M. Ries (TTC Richelsdorf), 3. Körber-Hollstein (TSV Günsterode). Doppel: 1. Bublitz-Schneider/Haudel (TTV Petersberg/TV Heringen), 2. Ries/Schuchardt (TTC Richelsdorf).

 

Bericht: K.-F. Meyerhöfer

 

Weitere Bilder unter: http://nord.httv.de/bilder/bezirksmeisterschaften-2016/

 

Das ORGA Team vom TTC Richelsdorf 1963 hatte alles fest im Griff und versorgte Spieler, Betreuer und Gäste rund um die Uhr mit leckeren Speisen und Getränken…

Am Freitag gegen 22:00 Uhr ging plötzlich das Licht in der Halle aus, es gab aber zum Glück einen Schlüssel zum Schaltraum, so dass nach sehr kurzer Unterbrechung wieder unter Regulären Bedingungen weitergespielt werden konnte und es zu keinen Geisterspielen kam…

Herren A-Klasse, Doppel Halbfinale, D.Drexler / J. Schmitt (im Hintergrund) gegen N.Rüger / M.Schubert (im Vordergrund) 3:1 (10:12, 12:10, 11:9 & 11:6)

Mit 55 Teilnehmern stellte die Herren – D-Klasse das größte Teilnehmerfeld…